Archive April 2018

Open position at Lausanne University

Lieu d’enseignement, de recherche et de vie, l’UNIL rassemble plus de 14’300 étudiant·e·s et près de 3’900 membres du personnel, du corps professoral et de la recherche.

L’Unité de pédagogie médicale (UPMed) est rattachée à l’Ecole de médecine de la Faculté de biologie et de médecine. Elle assure le soutien pédagogique, l’évaluation des enseignements et le développement de projets dans l’enseignement médical prégradué. Suite à l’introduction d’un nouveau catalogue suisse d’objectifs pour la formation médicale et la définition d’un plan de développement par l’Ecole de médecine, notre Unité implémentera plusieurs projets pédagogiques qui auront un impact important sur l’enseignement de la médecine à Lausanne.

Afin de pouvoir répondre à ce défi et pour compléter son équipe, l’UPMed recrute un·e

Adjoint·e Projets et Qualité

(CDD – 90%-100%)

Vos missions principales sont d’assurer la coordination entre les différents projets pédagogiques, de gérer des projets spécifiques et de mener le suivi du plan de développement de l’Ecole de médecine dans une perspective d’assurance qualité du cursus.

More https://career5.successfactors.eu/career?career_ns=job_listing&company=universitdP&navBarLevel=JOB_SEARCH&rcm_site_locale=fr_FR&site=VjItZWhoWmlWYW8yU1F5YUFxNFBpQ05IUT09?&career_job_req_id=13742&selected_lang=fr_FR&jobAlertController_jobAlertId=&jobAlertController_jobAlertName=&_s.crb=sd3KrrCo942cbxw+V9FS7v8xWxU=

Stellenausschreibung: Mitarbeiter/in im Bereich innovative Lehrentwicklung, Hochschuldidaktik Universität Zürich

Beschäftigungsgrad: 80%
Stellenantritt: ab dem 1. April 2018 oder nach Vereinbarung
Bewerbungsfrist: 9. März

 

Über die Fachstelle Hochschuldidaktik

Die Universität Zürich ist eine herausragende Forschungsuniversität. Ihre vielfältigen und
attraktiven Studienangebote sind forschungsbasiert und zukunftsgerichtet. Die Fachstelle
Hochschuldidaktik (HD) unterstützt die Universitätsleitung, die Studiendekanate und die
Studienprogrammverantwortlichen sowohl strategisch als auch operativ in der universitären
Lehrentwicklung. Im Zuge der Neuausrichtung unserer Fachstelle sowie der fortschreitenden
Digitalisierung der Lehre und der Weiterentwicklung der Curricula ist das Themenfeld
„Innovationen in der Lehre“ entstanden. Dieses wird zukünftig in der Lehrentwicklung an
Bedeutung gewinnen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir dieses Themenfeld entwickeln und
neu entdecken.

 

Ihre Aufgaben

In Ihrem zukünftigen Aufgabenfeld widmen Sie sich insbesondere innovativen didaktischen
Konzepten zukunftsweisender Lehre an der UZH. Dies geschieht, indem Sie beispielsweise
die professionelle Durchführung des Fördergefässes „kompetitiver Lehrkredit“ verantworten.
Konkret werden Sie sowohl konzipierend und beratend tätig sein als auch die Lehrkredit-
Prozesse professionell managen, indem Sie z.B. die Gremiumsarbeit begleiten,
Präsentationen vorbereiten, Informationsworkshops halten oder Anträge sichten.
Gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen entwickeln Sie den Bereich „Innovationen in
der Lehre“ weiter und bringen Ihre Ideen im Team ein. Darüber hinaus geben Sie Ihre
gesammelten Erfahrungen in Form von z.B. Workshops an ein interessiertes Publikum (z.B.
Lehrende) weiter. Die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse werden zusätzlich am „Tag der
Lehre“, für dessen Organisation Sie verantwortlich sind, aufgearbeitet und vermittelt. Auf
diese Weise können Sie die Veranstaltungsorganisation mit dem Bereich
„Innovationen“ gewinnbringend miteinander verzahnen.

 

Anforderungen

Sie haben einen universitären Hochschulabschluss (vorzugsweise in einer Referenzdisziplin
der Hochschuldidaktik) und verfügen über (Berufs-)Erfahrung im Bereich didaktische
Lehrentwicklung und Projektmanagement oder eine entsprechende Aus- bzw. Weiterbildung.
Sie haben ein gutes Verständnis für die Universität als Gesamtorganisation und haben ein
grosses Interesse daran sich dem Bereich innovative didaktische Konzepte zu verschreiben.

Damit verbunden zeichnen Sie sich durch Kenntnisse in der Hochschuldidaktik aus und
haben bereits Erfahrungen in diesem Themenfeld gesammelt. Ihre fundierten Kenntnisse im
Projekt- und Prozessmanagement setzen Sie gewinnbringend ein. Idealerweise haben sie
bereits Projekte geleitet und Erfahrungen in der Durchführung von Beratungen und
Workshops gesammelt.
Ihr fachliches Wissen verbinden Sie mit der ausgeprägten Fähigkeit, sich ins Team
einzubringen und mit den verschiedenen Fakultäten zu kooperieren. Ihre Kommunikation ist
dabei jederzeit adressatengerecht und professionell.
Zu Ihren Stärken gehören neben ausgeprägten analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten
ein hohes Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein. Sie sind eine engagierte und initiative
Persönlichkeit. Sie verfügen über eine „hands on“ Mentalität, organisieren gerne und treten
gewinnend, motivierend und verbindlich auf.
Sie arbeiten selbständig und gleichzeitig kooperativ und behalten auch in einem
dynamischen, herausfordernden Umfeld den Überblick.
Ausgezeichnete Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden
vorausgesetzt. Gute Kenntnisse der Schweizer Hochschullandschaft runden Ihr Profil ab.

 

Wir bieten

Wir bieten eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem inspirierenden
universitären Umfeld in einem motivierten Team. Es erwartet Sie zudem ein attraktiver und
zentral gelegener Arbeitsplatz.

 

Kontakt

Frau Myriam Steinbrecher, Leiterin Hochschuldidaktik, Tel. 044 634 24 24
(myriam.steinbrecher@uzh.ch)

 

Bewerbungen

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in Form einer (einzigen) pdf-Datei
an: bewerbungen@pa.uzh.ch, Betreff: „Mitarbeiter/in im Bereich innovative
Lehrentwicklung“ (Fachstelle Hochschuldidaktik)“

GA Workshop: Pedagogical Advisor 4.0

The details for the workshop in the morning of the SFDN GA in EPFL on 27 April 2018 have been announced.  Please register here (To register):

GA Morning Workshop: Pedagogical Advisor 4.0

10h00 – 12h00

Facilitated by Ingrid LeDuc, Cécile Hardebolle and Roland Tormey

The fourth industrial revolution (i4.0) is changing the way in which people live, work and interact with each other and with technology.  The iPhone, for example, was launched only ten years ago but today mobile connectivity is the pervasive norm throughout much of the world, with an estimated 2.32 billion smartphone users worldwide.

How should the practice of pedagogical advisors change in response to this changing context?  How do we:

  • manage pedagogical training in a world where MOOCs and on-line tools allow new ways of linking training workshops to real-world teaching?
  • manage feedback to teachers (such as course evaluations) in a world of Learning Analytics?
  • support good pedagogical practice in a world of learning games?
  • support teachers to teach in a world where students are always connected to potentially distracting but information-rich electronic devices?

This workshop will explore the issues and opportunities for Pedagogical Advisors in a world of i4.0.

The GA will follow after lunch.  Further details are on the website here: http://www.sfdn.ch/activities/general-assembly/sfdn-general-assembly-2018-2/

 

IJAD: call for proposals on the theme of Failure (2020)

Dear SFDN members,

Please see attached a call for proposals for a special issue in IJAD on the theme of Failure.

http://explore.tandfonline.com/cfp/ed/rija-failure-a-catalyst-for-learning-and-development

http://explore.tandfonline.com/cfp/ed/rija-failure-a-catalyst-for-learning-and-development

Failure: A catalyst for learning and development

International Journal for Academic Development 

While successful interventions and practices create important opportunities for learning across international academic communities, less successful initiatives are seldom shared. Still, when asking how people learn to become an academic developer, most people acknowledge the trial and error aspects of learning the practice. The shortage of empirical research in higher education settings, as well as theoretical contributions that help us better understand failure in academic development, puts academic developers at the risk of repeating mistakes rather than learning from them.

This special issue welcomes contributions that deal with failure as a catalyst for learning and development in different ways. Contributions could include analyses of narratives from academic developers’ encounters with failure in the context of academic development work or in conjunction with academic staff on departmental or organizational development. Empirical studies of cases relevant to academic development work are welcomed. Examples of contributions could include analysis of institutional or departmental change, where data is made up of policy and strategy documents and interview data, and where there may be a longitudinal perspective. Different stakeholder perspectives involved in the change initiative are also encouraged, as are studies of initiatives carried out which lead to unintended or contradictory outcomes. These types of contributions will add value by linking to theoretical perspectives on narratives enabling a deepened understanding of how failure may be productive and lead to unintended consequences, positive or negative.

Emphasis in the papers should link to theoretical frameworks that broaden our understanding of failure. By providing contributions on the topic of failure, the academic development community is enabled to engage in double-loop reflection, and learn, not only from own mistakes, but also from others’. Contributions to this Special Issue will seek to fill in some of these blanks and set the course for a broadened scholarship of academic development.

This is an early call for proposals for a Special Issue on ‘Failure – a catalyst for learning and development,’ due for publication in 2020. The extended timeline is intended to give authors opportunity to not only reflect on previous initiatives, but also to design and execute newstudies into academic development work on how failure contributes to academic development while still having time to go through IJAD’s regular review process for possible later publication.

http://explore.tandfonline.com/cfp/ed/rija-failure-a-catalyst-for-learning-and-development

Best wishes

The SFDN Board