Archive August 2016

“Bilder“ bei Lehrenden und Studierenden / Implikation für Lehre und Evaluation

Arbeitsgruppe Hochschuldidaktik der SGBF / SSRE

Die SGBF / SSRE unterhält Arbeitsgruppen. Die Arbeitsgruppen werden auf der Homepage der SGBF / SSRE beschrieben ( http://www.sgbf.ch/ ).

Die Arbeitsgruppe Hochschuldidaktik ist eine informelle Gruppe von interessierten Personen, die in diesem Fachbereich arbeiten. Sie führt in zeitlichen Abständen Workshops zu Anliegen und Herausforderungen der Hochschuldidaktik durch. Der nächste Workshop fokussiert auf „Bilder“ von Lernen bei Lehrenden und Studierenden und deren Implikation auf die Lehre und die Evaluation der Lehre.

Das Treffen steht allen interessierten Forscherinnen und Forschern wie auch Personen, die sich mit Hochschulforschung im weiteren Sinne auseinandersetzen offen.

Die Veranstaltung findet unter Beteiligung des SFDN – Swiss Faculty Development Network statt.

 

Kontakttreffen Arbeitsgruppe Hochschuldidaktik

Donnerstag 1. Dezember 2016

von 13:30 – 16:15h

“Bilder“ bei Lehrenden und Studierenden / Implikation für Lehre und Evaluation

 an der neuen Pädagogischen Hochschule Zug

 

Programmpunkte für das Treffen:

Impulsreferate:

Dr. Elisabeth Wegner, Uni Freiburg (D): „Lernen ist wie einen Berg besteigen“ – in welchen Bildern Studierende Lernen beschreiben, und was es über ihr Lernverhalten sagt.“

Dr. Marion Lehner, ETHZ: «Lehre ist wie…» – Bilder von Lehren und Lernen

 

Anschliessend Diskussion in Gruppen und Präsentation der Gruppenergebnisse

Für die Gruppendiskussionen sind die Teilnehmenden gebeten, kurz zu berichten, welchen Stellenwert die Thematik in der eigenen Tätigkeit in der Hochschuldidaktik hat. Zudem sollen in den Gruppen mögliche Implikationen für die Lehre und für den Umgang mit Lehrevaluationen diskutiert werden.

 

Kontakt und Anmeldungen:

Prof. Arnold Wyrsch, PH Zug, Co-Leitung Arbeitsgruppe Hochschuldidaktik SGBF; arnold.wyrsch@phzg.ch

Lageplan: https://www.zg.ch/behoerden/direktion-fur-bildung-und-kultur/phzg/ph-zug/anreise-lageplan

 

Stellenausschreibung ETH Zürich: Expertin/Experte für Online Prüfungen (80%)

Die Abteilung Lehrentwicklung und -technologie (LET), angegliedert bei der Rektorin der ETH Zürich, unterstützt Dozierende in ihrer Lehr- und Prüftätigkeit. Sie ist in der Schweiz führend in der Durchführung und Weiterentwicklung von Online-Prüfungen mit über 100 Prüfungen und 10‘000 Studierenden pro Jahr. Neben weiteren hochschuldidaktischen Angeboten fördert die Abteilung durch ein erstklassiges Serviceportfolio den Einsatz von digitalen Technologien im Hochschulunterricht und führt die Unterrichtsbeurteilung der ETH durch. Verstärken Sie die Abteilung LET ab sofort oder nach Vereinbarung als

Expertin/Experte Online Prüfungen (80%) 

In dieser Funktion arbeiten Sie in der Schnittstelle Psychologie/Pädagogik – Informatik. Sie leiten Projekte oder arbeiten in Projekten mit zur didaktischen und technischen Weiterentwicklung des Services Online-Prüfungen. Sie unterstützen die Examinatorinnen und Examinatoren der ETH in der Planung und Koordination von Online-Prüfungen und begleiten sie bei der eigentlichen Durchführung der Prüfungen vor Ort. Sie tragen dazu bei, die Qualität von Prüfungen an der ETH stetig zu verbessern. Sie sind in der prüfungsdidaktischen Beratung von Dozierenden tätig und erarbeiten Good-Practice Guidelines. Aktuelle Projekte, in die Sie eingebunden werden, sind eine hochschulweite Skalierung des Online-Prüfungs-Services durch die Inbetriebnahme neuer Prüfungsräume oder die Entwicklung eines Service für Prüfungen auf Tablet Computern. Zudem erweitern wir kontinuierlich die didaktischen Funktionalitäten wie z.B. die Einbettung fachspezifischer Software für kompetenzorientierte Prüfungen oder die Überarbeitung bestehender bzw. Implementierung neuer Frageformate in Moodle. Sie arbeiten hierfür eng mit anderen Gruppen der Abteilung LET und weiteren Einheiten der ETH zusammen. Sie beraten im Mail- und Telefonsupport zudem Dozierende bei Fragen zu den verschiedenen lehrbezogenen IT-Services der ETH Zürich wie beispielsweise Moodle, EvaSys oder EduApp.
 
Sie verfügen über einen Hochschulabschluss auf Masterstufe, vorzugsweise in Psychologie oder Pädagogik. Idealerweise besitzen Sie eine zusätzliche Qualifikation oder Erfahrung im Bereich Informationstechnologien. Weitere Stärken sind Ihre konzeptionelle Fähigkeit und Ihr starkes Interesse an Lerntechnologien im Unterricht (wie z.B. Learning Management Systeme), welche Ihnen helfen, dieses Fachgebiet zu gestalten und Innovationen voranzutreiben. Sie treten souverän auf, sind belastbar und lassen sich in hektischen Situationen nicht aus der Ruhe bringen. Sie überzeugen im direkten Austausch mit Dozierenden und IT-Spezialisten, sind kommunikativ, besitzen eine stilsichere Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch und vernetzen sich schnell mit relevanten Kontakten innerhalb und ausserhalb der ETH Zürich.
 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen gerne Dr. Claudia Schlienger, Leiterin der Gruppe „Prüfen und Evaluieren“ zur Verfügung. Tel.: +41 44 632 60 75 oder E-Mail: claudia.schlienger@let.ethz.ch

 

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung: https://apply.refline.ch/845721/4836/pub/5/index.html

Bitte richten Sie diese an: ETH Zürich, Herr Rolf Oertli, Human Resources, CH-8092 Zürich.