Category News for Members

SFDN Programme 2017-18 Save the Dates

As promised during the GA, here is the SFDN programme starting next fall

Details will follow in due course. Please save the dates!

 

October 10th 2017 – 11am-12am : Webinar

  • GoAnimate: brief introduction to using animated videos in the classroom (from both faculty and student perspectives)

November 16th  :  10am – 4pm ETHZ (Zurich) site visit

January 19th 2018 –11am-12am Webinar

  • The Flipped Classroom: brief introduction to using tools for asynchronous activities

February 16th 2017 :  SFDN Mini-conference at Luzern University

March 16th 2018: HEP (Lausanne) site visit

April 27th 2018: General Assembly in Lausanne at EPFL

SIG ICED 2020: please contact Benno Volk if you are interested to enrol!

 

Very much looking forward to your participation in the SFDN events!

SFDN Board

 

 

ICED Award 2017

The Spirit of ICED Award. Nominations are invited for the award of The Spirit of ICED.

Please write to ariane.dumont@heig-vd.ch before June 26th 2017

 

  • The purpose of the award is to recognise and celebrate individuals or groups who have made an outstanding contribution to advancing the aims of ICED, which are:
  • To help member associations to develop their capacity for educational development in higher education through the sharing of good practice, problems and solutions.
  • To increase the number of partner organisations of ICED.
  • To help educational developers in countries where no national network exists to form such a network.
  • To support educational development in higher education in developing countries.
  • To link with other national and international organisations

2          In 2004, an ICED working group outlined the criteria for nominees as individuals or groups who, over a period of time, have demonstrated outstanding leadership in educational development.

They will have:

  • Perceived opportunities for expanding the boundaries of educational development and acted to bring visions to reality.
  • Used evidence to bravely challenge and improve existing educational development practice.
  • Actively disseminated educational development practice and/or theory across boundaries.
  • Provided a role model to educational developers.

3          Nominees should normally be or have been actively engaged with their national network.

4          Proposals (in no more than 500 words) should give evidence of how the nominee has excelled in meeting the aims of ICED.

5          The proposals will be considered at the ICED Council Meeting in Shanghai, 6th – 7th July 2017.

11th May: UNIGE’s Day of University Teaching on Open Educational Resources

Hello!

Thursday 11th May the University of Geneva organises Les Rendez-vous de l’enseignement, its annual “Day of University Teaching”.

This year the theme is Open Education Resources in University Teaching. The two keynotes will be in English:

  • Adopting more Open Practices for Learning, Teaching and Research, by Grainne Conole (Dublin City University)
  • A Sustainable Digital Age, by Rufus Pollock (Open Knowledge Foundation).

You can find the full programme here: Les Rendez-vous de l’enseignement.
To register to this free event, use this link: Registration.

We hope to see you there!

 

Vacancy at ETH Zurich: Expertin/Experte Online-Prüfungen (80-100%)

Die Abteilung Lehrentwicklung und -technologie (LET), angegliedert bei der Rektorin der ETH Zürich, unterstützt Dozierende der ETH Zürich in ihrer Lehr- und Prüftätigkeit. Sie ist in der Schweiz führend in der Durchführung und Weiterentwicklung von Online-Prüfungen mit über 100 Prüfungen und 10‘000 Studierenden pro Jahr. Neben weiteren hochschuldidaktischen Angeboten führt die Abteilung die Unterrichtsbeurteilung der ETH durch und fördert den Einsatz von digitalen Technologien im Hochschulunterricht durch ein erstklassiges Serviceportfolio. Verstärken Sie die Abteilung LET ab sofort oder nach Vereinbarung als

Expertin/Experte Online-Prüfungen (80-100%)

In dieser Funktion arbeiten Sie in der Schnittstelle Pädagogik/Psychologie – Informatik. Sie koordinieren Projekte und arbeiten in Projekten mit zur didaktischen und technischen Weiterentwicklung des Services Online-Prüfungen. Aktuell bearbeiten wir Projekte im Rahmen einer hochschulweiten Skalierung des Services, wie z.B. die Inbetriebnahme neuer Prüfungsräume oder die Entwicklung eines Services für Prüfungen auf mobilen Endgeräten. Zudem erweitern wir die didaktischen Funktionalitäten kontinuierlich wie z.B. die Einbettung fachspezifischer Software für kompetenzorientierte Prüfungen oder die Überarbeitung bestehender bzw. Implementierung neuer Frageformate in Moodle. Sie arbeiten hierfür eng mit dem Team Online Prüfen, anderen Gruppen der Abteilung LET und weiteren Einheiten der ETH zusammen. Sie unterstützen die Examinatorinnen und Examinatoren der ETH in der Planung und Koordination von elektronischen Prüfungen und begleiten sie bei der eigentlichen Durchführung der Prüfungen vor Ort. Sie tragen dazu bei, die Qualität von Prüfungen an der ETH weiter zu verbessern. Hierbei kommen Ihnen Ihre lernpsychologischen und psychometrischen Kompetenzen zugute. Sie sind in der prüfungsdidaktischen Beratung von Dozierenden tätig und erarbeiten Good-Practice Guidelines. Zudem beraten Sie Dozierende im Mail- und Telefonsupport bei Fragen zu den verschiedenen lehrbezogenen IT-Services der ETH Zürich wie beispielsweise Moodle, EvaSys oder EduApp.
Sie verfügen über einen Hochschulabschluss auf Masterstufe, vorzugsweise in Psychologie oder Pädagogik. Idealerweise besitzen Sie eine zusätzliche Qualifikation oder Erfahrung im Bereich Informationstechnologien und Projektmanagement (iterative Vorgehensmodelle). Weitere Stärken sind Ihre konzeptionelle Fähigkeit, Ihre Teamfähigkeit und Ihr starkes Interesse an Lerntechnologien im Unterricht (wie z.B. Learning Management Systeme), welche Ihnen helfen, dieses Fachgebiet zu gestalten und Innovationen voranzutreiben. Sie treten souverän auf, sind belastbar und lassen sich in hektischen Situationen nicht aus der Ruhe bringen. Sie überzeugen im direkten Austausch mit Dozierenden und IT-Spezialisten, sind kommunikativ, besitzen eine stilsichere Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch und vernetzen sich schnell mit relevanten Kontakten innerhalb und ausserhalb der ETH Zürich.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Dr. Claudia Schlienger, Leiterin der Gruppe „Prüfen und Evaluieren“ gerne zur Verfügung. Tel.: +41 44 632 60 75 oder E-Mail: claudia.schlienger@let.ethz.ch
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis 31. Mai 2017.

Bitte richten Sie diese an: ETH Zürich, Herrn Rolf Oertli, Human Resources, 8092 Zürich.
Bewerbungen per E-Mail sowie auf dem Postweg können nicht berücksichtigt werden.

Workshop @ UZH: “The Scholarship of Teaching and Learning (SoTL). Developing Teaching through Research”

Register now: http://www.suz.uzh.ch/en/research/projects/sotl-workshop.html

 

On Thursday 15th and Friday 16th of June  2017 we will hold a two-day-workshop on SoTL at the University of Zurich (UZH).

The workshop is open to all faculty members – doctoral students, Post-Docs, scientific assistants and lecturers – from the University of Zurich, the ETH Zurich and all other Swiss Universities, Universities of Applied Sciences (FH) or Universities of Teacher Education (PH).

 

Workshop goals

In the course of the two-day workshop, the participants will have the opportunity to

  • become familiar with the concept
  • discover potential (own) areas of application
  • develop and discuss ideas for their own SoTL with peers and experts
  • discuss challenges of university teaching with peers
  • get to know an instrument that enables them to investigate, document and reflect their own teaching
  • network with colleagues

The workshop’s programme thus entails

  • an introduction to the concept
  • practice examples of SoTL projects from various disciplines
  • keynote talks, individual reflection, group discussions and plenary discussions
  • consultation and feedback in developing own ideas
  • ample time for informal exchange

 

 

Stellenausschreibung: Kursleiter/in Hochschuldidaktik / Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Beschäftigungsgrad: 60-80%

Stellenantritt: 1. Juli 2017 oder nach Vereinbarung

Abteilung: Fachstelle für Weiterbildung

Aufgabenbereich

Die Universität Zürich gestaltet ihre Lehre auf allen Stufen forschungsbasiert. Um dazu optimale Rahmenbedingungen zu schaffen bietet die Universität Zürich ihren Dozierenden ein umfassendes hochschuldidaktisches Weiterbildungsangebot an, welches von einzelnen Kursen bis zu einem CAS Hochschuldidaktik reicht. Informationen zum Angebot finden Sie unter http://www.weiterbildung.uzh.ch/hochschuldidaktik

Sie sind an der Betreuung und Koordination verschiedener Kursangebote im Bereich der hochschuldidaktischen Weiterbildung beteiligt, führen selbst Kurse durch und beteiligen sich an der Neu- und Weiterentwicklung der Angebote. Sie entwickeln zusammen mit dem Team das englischsprachige Kursangebot weiter und unterrichten selbst auch auf Englisch. Sie unterstützen zudem die Studiengangsleitung des CAS Hochschuldidaktik, indem sie Leistungsnachweise begutachten, Lehrprojekte begleiten und die Lernplattform des CAS betreuen. Des Weiteren sind Sie zuständig für die Betreuung und Weiterentwicklung der Website der Hochschuldidaktischen Weiterbildung.

Anforderungen

• Universitätsabschluss

• Zertifizierte Weiterbildung in Hochschuldidaktik und/oder Erwachsenenbildung ist erwünscht

• Berufserfahrung im Hochschulumfeld

• Erfahrung in der Durchführung von Weiterbildungsangeboten

• Affinität zu digitalen Medien

• Stilsicheres Deutsch sowie sehr gute Kenntnisse in Englisch (jeweils schriftlich und mündlich)

• Erfahrung mit Learning Management Systemen sowie Content Management Systemen

• Kommunikativ, gewandter Umgang mit allen Hierarchiestufen

• Strukturiertes Denken und Arbeiten, gute Arbeitsorganisation

• Kunden- und Dienstleistungsorientierung

Wir bieten

Wir bieten eine vielseitige Tätigkeit, die Ihnen die Möglichkeit gibt, hochschuldidaktische Weiterbildung an einer Forschungsuniversität zu gestalten und weiterzuentwickeln. Sie beraten und begleiten Lehrende in ihrer Lehrprofessionalisierung und sind an strategischen Fragen in der universitären Lehrpersonenentwicklung beteiligt. Sie arbeiten in einem interessanten Umfeld und entwickeln neue Ideen in einem Team. Gehalt und Anstellung richten sich nach den Vorgaben des Kantons Zürich, die Anstellung ist unbefristet.

Kontakt

Anja Pawelleck, Teamleiterin «Hochschuldidaktische Weiterbildung», Tel. +41 44 634 24 46

Bewerbungen

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 9. April 2017 an die Abteilung Personal: bewerbungen@pa.uzh.ch

SFDN Conference 14th February 2017: Registration Now Open

SFDN 2017 Conference: “Helping University Students Learn How to Learn”

14th February 2017

Ecole polytechnique fédérale de Lausanne

 

Registration is now open! To register click here

 

Self-regulation of learning by students has been found to be strongly associated with academic attainment. This self-regulation can be aided by using assessment rubrics, formative assessment, encouraging students to “think out loud”, or by explicitly teaching students problem-solving and study skills strategies.  This one-day conference will host presentations from teachers, faculty developers and researchers, addressing a range of strategies currently being developed to help university students learn how to learn. Presentations will include: examples of university-level study skills programmes using both on-site and on-line approaches, strategies to develop students’ ability to think within their disciplines, and examples of teacher development workshops, courses and programmes aimed at student self-regulation.

Further details are available on the SFDN website: http://www.sfdn.ch/sfdn-conferences/

 

Stellenausschreibung Universität Zürich: Spezialistin/Spezialist für hochschuldidaktische Lehrentwicklung (80%)

an der Fachstelle Hochschuldidaktik

 

Aufgabenbereich

Die Universität Zürich ist eine herausragende Forschungsuniversität. Ihre vielfältigen und attraktiven Studienangebote sind forschungsbasiert und zukunftsgerichtet. Die Fachstelle Hochschuldidaktik unterstützt als zentrale Einrichtung die Fakultäten und die Studienprogramme in der Lehrentwicklung. Sie konzipiert und gestaltet im Auftrag der Universitätsleitung gesamtuniversitäre Projekte zur stetigen Entwicklung der Lehrqualität.
Die aktuellen Herausforderungen für die Lehre sind vielfältig: Welchen Einfluss hat der technologische und gesellschaftliche Wandel auf die universitäre Bildung? Wie sehen Lehr-Lernszenarien der Zukunft aus? Wie sind Curricula gleichzeitig wissensbasiert, kompetenzorientiert und forschungsnah zu konzipieren? Wie können zentral Anreize gesetzt werden, damit dezentral Innovationen in die Lehre einfliessen?
In Ihrem zukünftigen Aufgabenfeld gilt es situationsbezogene und didaktisch fundierte Antworten auf diese Fragen zu finden. Sie unterstützen beispielsweise Fakultäten in Prozessen der Curriculumentwicklung oder bei der Erneuerung und Etablierung von Lehrangeboten. Ebenso bringen Sie Ihre Kompetenzen bei der Entwicklung, Erprobung und Evaluation von wirksamen Lehr-Lern-Settings, der didaktischen Qualifizierung von Tutorinnen und Tutoren sowie bei der Erstellung von Lehr- und Lernmaterialien ein. Ihr Wissen geben Sie in Weiterbildungskursen und Beratungen weiter.

Anforderungen

Sie verfügen über einen universitären Hochschulabschluss (vorzugsweise in einer Referenzdisziplin der Hochschuldidaktik) und können eine erfolgreiche Tätigkeit in der Hochschuldidaktik/Lehrentwicklung oder eine entsprechende Aus- bzw. Weiterbildung nachweisen. Neben Ihrem didaktischen Know-how haben Sie ein gutes Verständnis für die Universität als Gesamtorganisation und zeichnen sich durch einen differenzierten Blick auf die Zusammenhänge zwischen Wissenschafts-, Hochschul- und Bildungsforschung aus. Ihre fundierten Kenntnisse in der Hochschuldidaktik und im Prozessmanagement setzen Sie gewinnbringend in verschiedenen Fachkulturen ein. Idealerweise haben sie bereits Projekte geleitet und Erfahrungen in der Durchführung von Beratungen und Workshops gesammelt. Gute Kenntnisse in Themen rund um die Digitalisierung von Lehren und Lernen können sie praktisch umsetzen.
Ihr fachliches Wissen verbinden Sie mit der ausgeprägten Fähigkeit, sich ins Team einzubringen und mit den verschiedenen Fakultäten zu kooperieren. Ihre Kommunikation ist dabei jederzeit adressatengerecht und professionell.
Zu Ihren Stärken gehören neben ausgeprägten analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten ein hohes Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein. Sie sind eine engagierte und initiative Persönlichkeit. Sie treten gewinnend, motivierend und verbindlich auf.
Sie arbeiten selbständig und gleichzeitig kooperativ und behalten auch in einem dynamischen, herausfordernden Umfeld den Überblick.
Ausgezeichnete Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt. Sie sind in der Lage in beiden Sprachen Beratungen durchzuführen. Gute Kenntnisse der Schweizer Hochschullandschaft runden Ihr Profil ab.

Wir bieten

Wir bieten eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem inspirierenden universitären Umfeld. Es erwartet Sie ein attraktiver, zentral gelegener Arbeitsplatz.

Stellenantritt

Per 1. März 2017 oder nach Vereinbarung

Auskunft erteilt

Herr Balthasar Eugster, stv. Leiter Hochschuldidaktik, Tel. 044 634 41 49
(balthasar.eugster@uzh.ch)

Bewerbungen

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in Form einer (einzigen) pdf-Datei an: bewerbungen@pa.uzh.ch, Betreff: „SpezialistIn für hochschuldidaktische Lehrentwicklung (Fachstelle Hochschuldidaktik)“

Bewerbungsfrist

16.01.2017

Stellenausschreibung Universität Zürich: Spezialistin/Spezialist für hochschuldidaktische Lehrentwicklung (Mutterschaftsvertretung)

an der Fachstelle Hochschuldidaktik

 

Aufgabenbereich

Die Universität Zürich ist eine international herausragende Forschungsuniversität. Ihre vielfältigen und attraktiven Studienangebote sind forschungsbasiert und zukunftsgerichtet. Die Fachstelle Hochschuldidaktik unterstützt als zentrale Einrichtung die Fakultäten und die Studienprogramme in der Lehrentwicklung. Sie konzipiert und gestaltet im Auftrag der Universitätsleitung gesamtuniversitäre Projekte zur stetigen Entwicklung der Lehrqualität.
Die aktuellen Herausforderungen für die Lehre sind vielfältig: Welchen Einfluss hat der technologische und gesellschaftliche Wandel auf die universitäre Bildung? Wie sehen Lehr-Lernszenarien der Zukunft aus? Wie sind Curricula gleichzeitig wissensbasiert, kompetenzorientiert und forschungsnah zu konzipieren? Wie können zentral Anreize gesetzt werden, damit dezentral Innovationen in die Lehre einfliessen? Die Hochschuldidaktik unterstützt akademische Entscheidungsträger und Verantwortliche für die Lehrentwicklung auf allen Stufen, situationsbezogene und didaktisch fundierte Antworten auf diese Herausforderungen zu finden.
Zur Verstärkung unseres Teams während eines Mutterschaftsurlaubs suchen wir Sie als Spezialistin/Spezialisten. Sie arbeiten in Themenfeldern wie etwa der didaktischen Qualifizierung von Tutorinnen und Tutoren oder der Digitalisierung von Lehren und Lernen, betreuen Projekte zur Curriculumentwicklung und gestalten Lehr- und Lernmaterialien. Idealerweise können Sie zudem Weiterbildungskurse zu hochschuldidaktischen Themen mitgestalten.

Beschäftigungsgrad/Befristung

80%, befristet vom 1. März 2017 bis 30. September 2017 (Mutterschaftsvertretung)

Anforderungen

Sie verfügen über einen universitären Hochschulabschluss (vorzugsweise in einer Referenzdisziplin der Hochschuldidaktik) über Kompetenzen in hochschuldidaktischen Arbeitsfeldern und haben Freude daran, die genannten Themenfelder zu bearbeiten.
Ein gutes Verständnis für die Universität als Gesamtorganisation zeichnet Sie ebenso aus wie ein differenzierter Blick auf die Zusammenhänge zwischen Wissenschafts-, Hochschul- und Bildungsforschung. Idealerweise haben Sie bereits Erfahrungen in der Durchführung von Beratungen und Workshops.

Ihre Erfahrungen und Kenntnisse verbinden Sie mit der ausgeprägten Fähigkeit sich ins Team einzubringen, sowie mit den verschiedenen Fachkulturen einer Volluniversität zu kooperieren.
Sie sind eine engagierte und initiative Persönlichkeit. Sie treten gewinnend, motivierend und verbindlich auf. Ihre Kommunikation ist jederzeit adressatengerecht. Zu Ihren Stärken gehören neben ausgeprägten analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten ein hohes Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein. Sie arbeiten selbständig und behalten auch in einem dynamischen Umfeld mit sich mitunter rasch ändernden Herausforderungen den Überblick. Ihre Arbeitsziele richten Sie stets ziel- und ergebnisorientiert aus.
Ausgezeichnete Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.

Wir bieten

Wir bieten eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem inspirierenden universitären Umfeld. Es erwartet Sie ein attraktiver, zentral gelegener Arbeitsplatz.

Stellenantritt

Per 1. März 2017 oder nach Vereinbarung

Auskunft erteilt

Herr Balthasar Eugster, stv. Leiter Hochschuldidaktik, Tel. 044 634 41 49
(balthasar.eugster@uzh.ch)

Bewerbungen

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in Form einer (einzigen) pdf-Datei an: bewerbungen@pa.uzh.ch, Betreff: „SpezialistIn für hochschuldidaktische Lehrentwicklung (Vertretung) (Fachstelle Hochschuldidaktik)“

Bewerbungsfrist

16.01.2017

 

«Creativity in Learning – Revolutionizing Teaching through Design Thinking» on Jan. 19th, 2017, 13.30−17.30h

Dear Colleagues,

This short conference at University of Teacher Education in Zurich will be an opportunity to discuss creativity within the disci­pli­nes and practice ways of becoming more innovative in our teaching and learning through design thinking. With Prof. Dr. Suzi Jarvis from the Innovation Academy at University College Dublin, Ireland.

Find more information under https://phzh.ch/zhe-kurztagung or see Monica Feixas Blogpost here https://blog.phzh.ch/zhe/creativity-teaching-facts-fancy/

 

We would be happy to welcome you in January at PH Zürich!

 

Best,

Monica Feixas, Heinz Bachmann, Franziska Zellweger and the ZHE Team.

 

 

 

CAS Führen von Projekten und Studiengängen an Hochschulen – Anmeldeschluss 15. Dezember

Während die Hochschulgovernance breit diskutiert wird, übernehmen in der Mitte von Hochschulen viele Personen ganz selbstverständlich viel Verantwortung. Sie leisten zentrale Übersetzungsarbeit zwischen strategischen Vorgaben und operativer Expertenarbeit wie auch zwischen Verwaltung und Akademia.

Das modular aufgebaute Weiterbildungsangebot das das ZHE der PH Zürich zusammen mit der Hochschuldidaktik der Uni Bern sowie dem CEDAR der Uni St. Gallen, vermittelt diesen Akteuren in den Leistungsbereichen Aus- und Weiterbildung an Hochschulen massgeschneiderte didaktische und betriebswirtschaftliche Kom­petenzen. Zudem bietet es Raum zur Vernetzung mit Personen, die ähnliche Aufgaben wahrnehmen. Damit ermöglicht sie eine Professionalisierung der Tätigkeit an der Schnittstelle von Didaktik und Management an Hochschulen. Mehr Infos unter https://phzh.ch/cas-lsh

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr mögliche Interessentinnen und Interessenten in euren Hochschulen auf das Angebot aufmerksam macht. Gerne geben wir auch persönlich Auskunft.

Mit herzlichen Grüssen

Franziska Zellweger und Lydia Rufer