Vacancy at ETH Zurich: Expertin/Experte Online-Prüfungen (80-100%)

Die Abteilung Lehrentwicklung und -technologie (LET), angegliedert bei der Rektorin der ETH Zürich, unterstützt Dozierende der ETH Zürich in ihrer Lehr- und Prüftätigkeit. Sie ist in der Schweiz führend in der Durchführung und Weiterentwicklung von Online-Prüfungen mit über 100 Prüfungen und 10‘000 Studierenden pro Jahr. Neben weiteren hochschuldidaktischen Angeboten führt die Abteilung die Unterrichtsbeurteilung der ETH durch und fördert den Einsatz von digitalen Technologien im Hochschulunterricht durch ein erstklassiges Serviceportfolio. Verstärken Sie die Abteilung LET ab sofort oder nach Vereinbarung als

Expertin/Experte Online-Prüfungen (80-100%)

In dieser Funktion arbeiten Sie in der Schnittstelle Pädagogik/Psychologie – Informatik. Sie koordinieren Projekte und arbeiten in Projekten mit zur didaktischen und technischen Weiterentwicklung des Services Online-Prüfungen. Aktuell bearbeiten wir Projekte im Rahmen einer hochschulweiten Skalierung des Services, wie z.B. die Inbetriebnahme neuer Prüfungsräume oder die Entwicklung eines Services für Prüfungen auf mobilen Endgeräten. Zudem erweitern wir die didaktischen Funktionalitäten kontinuierlich wie z.B. die Einbettung fachspezifischer Software für kompetenzorientierte Prüfungen oder die Überarbeitung bestehender bzw. Implementierung neuer Frageformate in Moodle. Sie arbeiten hierfür eng mit dem Team Online Prüfen, anderen Gruppen der Abteilung LET und weiteren Einheiten der ETH zusammen. Sie unterstützen die Examinatorinnen und Examinatoren der ETH in der Planung und Koordination von elektronischen Prüfungen und begleiten sie bei der eigentlichen Durchführung der Prüfungen vor Ort. Sie tragen dazu bei, die Qualität von Prüfungen an der ETH weiter zu verbessern. Hierbei kommen Ihnen Ihre lernpsychologischen und psychometrischen Kompetenzen zugute. Sie sind in der prüfungsdidaktischen Beratung von Dozierenden tätig und erarbeiten Good-Practice Guidelines. Zudem beraten Sie Dozierende im Mail- und Telefonsupport bei Fragen zu den verschiedenen lehrbezogenen IT-Services der ETH Zürich wie beispielsweise Moodle, EvaSys oder EduApp.
Sie verfügen über einen Hochschulabschluss auf Masterstufe, vorzugsweise in Psychologie oder Pädagogik. Idealerweise besitzen Sie eine zusätzliche Qualifikation oder Erfahrung im Bereich Informationstechnologien und Projektmanagement (iterative Vorgehensmodelle). Weitere Stärken sind Ihre konzeptionelle Fähigkeit, Ihre Teamfähigkeit und Ihr starkes Interesse an Lerntechnologien im Unterricht (wie z.B. Learning Management Systeme), welche Ihnen helfen, dieses Fachgebiet zu gestalten und Innovationen voranzutreiben. Sie treten souverän auf, sind belastbar und lassen sich in hektischen Situationen nicht aus der Ruhe bringen. Sie überzeugen im direkten Austausch mit Dozierenden und IT-Spezialisten, sind kommunikativ, besitzen eine stilsichere Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch und vernetzen sich schnell mit relevanten Kontakten innerhalb und ausserhalb der ETH Zürich.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Dr. Claudia Schlienger, Leiterin der Gruppe „Prüfen und Evaluieren“ gerne zur Verfügung. Tel.: +41 44 632 60 75 oder E-Mail: claudia.schlienger@let.ethz.ch
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis 31. Mai 2017.

Bitte richten Sie diese an: ETH Zürich, Herrn Rolf Oertli, Human Resources, 8092 Zürich.
Bewerbungen per E-Mail sowie auf dem Postweg können nicht berücksichtigt werden.

Workshop @ UZH: “The Scholarship of Teaching and Learning (SoTL). Developing Teaching through Research”

Register now: http://www.suz.uzh.ch/en/research/projects/sotl-workshop.html

 

On Thursday 15th and Friday 16th of June  2017 we will hold a two-day-workshop on SoTL at the University of Zurich (UZH).

The workshop is open to all faculty members – doctoral students, Post-Docs, scientific assistants and lecturers – from the University of Zurich, the ETH Zurich and all other Swiss Universities, Universities of Applied Sciences (FH) or Universities of Teacher Education (PH).

 

Workshop goals

In the course of the two-day workshop, the participants will have the opportunity to

  • become familiar with the concept
  • discover potential (own) areas of application
  • develop and discuss ideas for their own SoTL with peers and experts
  • discuss challenges of university teaching with peers
  • get to know an instrument that enables them to investigate, document and reflect their own teaching
  • network with colleagues

The workshop’s programme thus entails

  • an introduction to the concept
  • practice examples of SoTL projects from various disciplines
  • keynote talks, individual reflection, group discussions and plenary discussions
  • consultation and feedback in developing own ideas
  • ample time for informal exchange

 

 

Stellenausschreibung: Kursleiter/in Hochschuldidaktik / Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Beschäftigungsgrad: 60-80%

Stellenantritt: 1. Juli 2017 oder nach Vereinbarung

Abteilung: Fachstelle für Weiterbildung

Aufgabenbereich

Die Universität Zürich gestaltet ihre Lehre auf allen Stufen forschungsbasiert. Um dazu optimale Rahmenbedingungen zu schaffen bietet die Universität Zürich ihren Dozierenden ein umfassendes hochschuldidaktisches Weiterbildungsangebot an, welches von einzelnen Kursen bis zu einem CAS Hochschuldidaktik reicht. Informationen zum Angebot finden Sie unter http://www.weiterbildung.uzh.ch/hochschuldidaktik

Sie sind an der Betreuung und Koordination verschiedener Kursangebote im Bereich der hochschuldidaktischen Weiterbildung beteiligt, führen selbst Kurse durch und beteiligen sich an der Neu- und Weiterentwicklung der Angebote. Sie entwickeln zusammen mit dem Team das englischsprachige Kursangebot weiter und unterrichten selbst auch auf Englisch. Sie unterstützen zudem die Studiengangsleitung des CAS Hochschuldidaktik, indem sie Leistungsnachweise begutachten, Lehrprojekte begleiten und die Lernplattform des CAS betreuen. Des Weiteren sind Sie zuständig für die Betreuung und Weiterentwicklung der Website der Hochschuldidaktischen Weiterbildung.

Anforderungen

• Universitätsabschluss

• Zertifizierte Weiterbildung in Hochschuldidaktik und/oder Erwachsenenbildung ist erwünscht

• Berufserfahrung im Hochschulumfeld

• Erfahrung in der Durchführung von Weiterbildungsangeboten

• Affinität zu digitalen Medien

• Stilsicheres Deutsch sowie sehr gute Kenntnisse in Englisch (jeweils schriftlich und mündlich)

• Erfahrung mit Learning Management Systemen sowie Content Management Systemen

• Kommunikativ, gewandter Umgang mit allen Hierarchiestufen

• Strukturiertes Denken und Arbeiten, gute Arbeitsorganisation

• Kunden- und Dienstleistungsorientierung

Wir bieten

Wir bieten eine vielseitige Tätigkeit, die Ihnen die Möglichkeit gibt, hochschuldidaktische Weiterbildung an einer Forschungsuniversität zu gestalten und weiterzuentwickeln. Sie beraten und begleiten Lehrende in ihrer Lehrprofessionalisierung und sind an strategischen Fragen in der universitären Lehrpersonenentwicklung beteiligt. Sie arbeiten in einem interessanten Umfeld und entwickeln neue Ideen in einem Team. Gehalt und Anstellung richten sich nach den Vorgaben des Kantons Zürich, die Anstellung ist unbefristet.

Kontakt

Anja Pawelleck, Teamleiterin «Hochschuldidaktische Weiterbildung», Tel. +41 44 634 24 46

Bewerbungen

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 9. April 2017 an die Abteilung Personal: bewerbungen@pa.uzh.ch

“Bilder“ bei Lehrenden und Studierenden / Implikation für Lehre und Evaluation

Arbeitsgruppe Hochschuldidaktik der SGBF / SSRE

Die SGBF / SSRE unterhält Arbeitsgruppen. Die Arbeitsgruppen werden auf der Homepage der SGBF / SSRE beschrieben ( http://www.sgbf.ch/ ).

Die Arbeitsgruppe Hochschuldidaktik ist eine informelle Gruppe von interessierten Personen, die in diesem Fachbereich arbeiten. Sie führt in zeitlichen Abständen Workshops zu Anliegen und Herausforderungen der Hochschuldidaktik durch. Der nächste Workshop fokussiert auf „Bilder“ von Lernen bei Lehrenden und Studierenden und deren Implikation auf die Lehre und die Evaluation der Lehre.

Das Treffen steht allen interessierten Forscherinnen und Forschern wie auch Personen, die sich mit Hochschulforschung im weiteren Sinne auseinandersetzen offen.

Die Veranstaltung findet unter Beteiligung des SFDN – Swiss Faculty Development Network statt.

 

Kontakttreffen Arbeitsgruppe Hochschuldidaktik

Donnerstag 1. Dezember 2016

von 13:30 – 16:15h

“Bilder“ bei Lehrenden und Studierenden / Implikation für Lehre und Evaluation

 an der neuen Pädagogischen Hochschule Zug

 

Programmpunkte für das Treffen:

Impulsreferate:

Dr. Elisabeth Wegner, Uni Freiburg (D): „Lernen ist wie einen Berg besteigen“ – in welchen Bildern Studierende Lernen beschreiben, und was es über ihr Lernverhalten sagt.“

Dr. Marion Lehner, ETHZ: «Lehre ist wie…» – Bilder von Lehren und Lernen

 

Anschliessend Diskussion in Gruppen und Präsentation der Gruppenergebnisse

Für die Gruppendiskussionen sind die Teilnehmenden gebeten, kurz zu berichten, welchen Stellenwert die Thematik in der eigenen Tätigkeit in der Hochschuldidaktik hat. Zudem sollen in den Gruppen mögliche Implikationen für die Lehre und für den Umgang mit Lehrevaluationen diskutiert werden.

 

Kontakt und Anmeldungen:

Prof. Arnold Wyrsch, PH Zug, Co-Leitung Arbeitsgruppe Hochschuldidaktik SGBF; arnold.wyrsch@phzg.ch

Lageplan: https://www.zg.ch/behoerden/direktion-fur-bildung-und-kultur/phzg/ph-zug/anreise-lageplan

 

Stellenausschreibung ETH Zürich: Expertin/Experte für Online Prüfungen (80%)

Die Abteilung Lehrentwicklung und -technologie (LET), angegliedert bei der Rektorin der ETH Zürich, unterstützt Dozierende in ihrer Lehr- und Prüftätigkeit. Sie ist in der Schweiz führend in der Durchführung und Weiterentwicklung von Online-Prüfungen mit über 100 Prüfungen und 10‘000 Studierenden pro Jahr. Neben weiteren hochschuldidaktischen Angeboten fördert die Abteilung durch ein erstklassiges Serviceportfolio den Einsatz von digitalen Technologien im Hochschulunterricht und führt die Unterrichtsbeurteilung der ETH durch. Verstärken Sie die Abteilung LET ab sofort oder nach Vereinbarung als

Expertin/Experte Online Prüfungen (80%) 

In dieser Funktion arbeiten Sie in der Schnittstelle Psychologie/Pädagogik – Informatik. Sie leiten Projekte oder arbeiten in Projekten mit zur didaktischen und technischen Weiterentwicklung des Services Online-Prüfungen. Sie unterstützen die Examinatorinnen und Examinatoren der ETH in der Planung und Koordination von Online-Prüfungen und begleiten sie bei der eigentlichen Durchführung der Prüfungen vor Ort. Sie tragen dazu bei, die Qualität von Prüfungen an der ETH stetig zu verbessern. Sie sind in der prüfungsdidaktischen Beratung von Dozierenden tätig und erarbeiten Good-Practice Guidelines. Aktuelle Projekte, in die Sie eingebunden werden, sind eine hochschulweite Skalierung des Online-Prüfungs-Services durch die Inbetriebnahme neuer Prüfungsräume oder die Entwicklung eines Service für Prüfungen auf Tablet Computern. Zudem erweitern wir kontinuierlich die didaktischen Funktionalitäten wie z.B. die Einbettung fachspezifischer Software für kompetenzorientierte Prüfungen oder die Überarbeitung bestehender bzw. Implementierung neuer Frageformate in Moodle. Sie arbeiten hierfür eng mit anderen Gruppen der Abteilung LET und weiteren Einheiten der ETH zusammen. Sie beraten im Mail- und Telefonsupport zudem Dozierende bei Fragen zu den verschiedenen lehrbezogenen IT-Services der ETH Zürich wie beispielsweise Moodle, EvaSys oder EduApp.
 
Sie verfügen über einen Hochschulabschluss auf Masterstufe, vorzugsweise in Psychologie oder Pädagogik. Idealerweise besitzen Sie eine zusätzliche Qualifikation oder Erfahrung im Bereich Informationstechnologien. Weitere Stärken sind Ihre konzeptionelle Fähigkeit und Ihr starkes Interesse an Lerntechnologien im Unterricht (wie z.B. Learning Management Systeme), welche Ihnen helfen, dieses Fachgebiet zu gestalten und Innovationen voranzutreiben. Sie treten souverän auf, sind belastbar und lassen sich in hektischen Situationen nicht aus der Ruhe bringen. Sie überzeugen im direkten Austausch mit Dozierenden und IT-Spezialisten, sind kommunikativ, besitzen eine stilsichere Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch und vernetzen sich schnell mit relevanten Kontakten innerhalb und ausserhalb der ETH Zürich.
 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen gerne Dr. Claudia Schlienger, Leiterin der Gruppe „Prüfen und Evaluieren“ zur Verfügung. Tel.: +41 44 632 60 75 oder E-Mail: claudia.schlienger@let.ethz.ch

 

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung: https://apply.refline.ch/845721/4836/pub/5/index.html

Bitte richten Sie diese an: ETH Zürich, Herr Rolf Oertli, Human Resources, CH-8092 Zürich.

Agile Hochschuldidaktik

Agile Hochschuldidaktik bedeutet: Raum für Ungeplantes lassen. Dozierende merken laufend, was die Studierenden hier und jetzt brauchen und tun eher das, als eine vorgefasste Planung abzurollen. Aus dem Moment heraus didaktische Entscheidungen treffen! Wie kann man lernen, so zu lehren? Wie kann man dank Ungeplantem bessere Ziele erreichen? Darum geht es in diesem Buch.

Arn, C. (2016). Agile Hochschuldidaktik. Weinheim: Juventa.

Links:
Buch bestellen: https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/deutschsprachige-buecher/christof-arn/agile-hochschuldidaktik/id/9783779933892
Leseprobe: http://www.beltz.de/fileadmin/beltz/leseproben/978-3-7799-3389-2.pdf
Inhaltsverzeichnis: http://www.beltz.de/fileadmin/beltz/inhaltsverzeichnisse/978-3-7799-3389-2.pdf
Übersicht: http://www.agiledidaktik.ch
Buchvernissage 20. April in Luzern: https://blog.hslu.ch/blog/archives/4524
Buchvernissage 23. Juni in Chur: http://www.bgs-chur.ch/bildungszentrum-gesundheit
und am 2. April 2016: www.ardueserhaus.ch/ethik

Wanted: ICED Representative to the SAULT Forum

Dear SFDN members,

please find below the call for expressions of interest for an ICED representative to the Southern African Universities Learning & Teaching (SAULT) Forum to replace David Gosling, Visiting Professor Plymouth University, who is retiring shortly.

Call: ICED representative to the SAULT forum

This is a voluntary role.

ICED will cover the costs of travel and accommodation for one person for one meeting per year for the next two years.
Deadline for receipt of expressions of interest is Monday 14th December 2015.

Please send these to the ICED Administrator Roz Grimmitt (roz.grimmitt@icedonline.net).
Thanks in advance.
Regards, Helen Guerin

President, International Consortium for Educational Development

Call: 6. internationaler Kongress Forum wissenschaftliches Schreiben, 10./11. Juni 2016, Konstanz

Zitat, Referenz, Plagiat und andere Formen der Intertextualität

Die Tagung des Forum wissenschaftliches Schreiben beleuchtet das Problemfeld der Intertextualität im Schreiben in Ausbildung und Beruf unter einem
wissenschaftlichen und einem didaktischen Blickwinkel.

Eingabe der Beitragsvorschläge bis 17. Januar 2016

Details siehe bitte hier: Forum Schreiben Call

Forum Schreiben

SFDN Workshop with Denis Berthiaume: “A Trip to the Land of Metacognition”, December 16 2015

Dear SFDN members,

this is a great opportunity to brush up your knowledge and skills on metacognition.
Former SFDN president Denis Berthiaume will facilitate this workshop at the University of Berne on December 16.

Please find a detailed description here: SFDN Workshop on metacognition

and register here: https://unilu.doodle.com/poll/gs3eu3dzvmctzban.

 

Looking forward to seeing you on this occasion,

Your SFDN board

Ariane, Benno, Michel & René

 

Workshop Programme

9h30                Welcome & Coffee

10h00              Start of workshop

12h00              End of workshop

HERDSA Conference 2016: Call for Proposals

Call for Proposals

 

The HERDSA 2016 Conference Committee warmly invites you to submit proposals for the annual HERDSA conference to be held in Perth, Western Australia on 4-7 July 2016.

 

The conference theme is The Shape of Higher Education.  This theme provides an opportunity to not only report and reflect upon and to critique and challenge the current shape and direction of higher education but also to engage your colleagues in creative possibilities about the future.

 

We invite proposals for presentation as

  • Refereed Paper
  • Pre-Conference Workshop
  • Showcase of Leadership, Practice or Policy
  • Poster
  • Points for Debate

 

Proposals should relate to the conference theme and address one or more of the sub-themes:

  • Governance and Policy
  • Teaching, Learning and the Student Experience
  • Pathways and Partnerships
  • Innovation and Research
  • Professional Learning for Academic Practice

 

To submit your abstract go to http://herdsa2016.org/abstracts.html

 

KEY DATES

Abstracts for full papers and pre-conference workshops due 30th October 2015

Full papers from accepted abstracts due 5th February 2016

Abstracts for all other submissions due 5th February 2016

 

For further details including more about the sub-themes and keynote speakers, please visit the conference website www.HERDSA2016.org.

 

For any enquiries, please contact the HERDSA 2016 Conference Secretariat

T:  (08) 9389 1488 | E:  leo.nye@eecw.com.au

 

We look forward to seeing you in Perth in 2016.

 

Allan Goody and Melissa Davis

Co-Convenors

 

herdsa

Job vacancy @ ETH Zurich: Specialist in Faculty Development (80 – 100%)

The ETH Zurich unit Educational Development and Technology (Lehrentwicklung und -technologie – LET), which reports to the ETH Rector, provides support to ETH faculty in their teaching activities. It offers high-quality courses, coaching and guidance for lecturers, and fosters pedagogical innovation and the deployment of digital technology in university teaching.

 

From January 2016 or by arrangement this unit is seeking a

Specialist in Faculty Development (80 – 100%)

 

The successful candidate will work within the Curriculum and Faculty Development group. On the basis of his/her comprehensive (preferably university-level) teaching experience he or she will conduct continuing education events, workshops and classroom observations independently and as part of the team. Together with the team he or she will develop new course programmes and modules for the unit’s continuing education activities, and help to set up a database of pedagogical materials and instruments for ETH Zurich faculty.

 

The successful candidate holds a Master’s degree or doctorate and (ideally) a teaching qualification. His/her active engagement with issues of university teaching is founded upon personal teaching experience. He or she is familiar with fundamental university teaching concepts and current themes. His/her conceptual skills and methodological range will contribute to the shaping of the Curriculum and Faculty Development group. The successful candidate is poised and a good communicator, can express him- or herself well in both German and English, and is able to network rapidly with important contacts within and outside of ETH Zurich.

 

For further information please contact:
Dr. Benno Volk, Head of Curriculum and Faculty Development.
Phone: +41 44 632 87 36.

 

Applications with cover letter, cv, diplomas and work certificates should be sent online by 11 September 2015 via:

https://pub.refline.ch/845721/4080/++publications++/1/index.html