New Position (70-80%) at ZHE Zentrum für Hochschuldidaktik und -entwicklung, PH Zürich

Dear colleagues

In our tenth year of existence, the ZHE keeps moving. We are looking for a new colleague supporting us predominantly with designing and teaching faculty development programmes. We welcome applications for our open position (70-80%)  by August 31st.

By August 1st, Tobias Zimmermann and Dagmar Engfer (as deputy) will be our new team leaders whereas Franziska Zellweger will change roles towards research in faculty development.

Have a great summer!

Franziska

3 interesting Events at PH Zürich

Dear colleagues,

We are happy to invite you to the following events organized by our  ZHE team (all in German).

Half day conference on personalizing learning on April 25th, 13:30-17:30 with a keynote by Prof. Dr. Dieter Euler. Students and teachers explore chances and limits of personalization in higher education.

Book Vernissage Weiterbildung gestalten -Über Kurse und Lehrgänge hinaus on March 13 at 18:15. Editors are Tobias Zimmermann, Geri Thomann und Denise Da Rin. At the Vernissage there will be an interesting discussion among the following experts: Kathrin Kraus, Irena Sgier and Philipp Wampfler.

Before the vernissage from 15-16 Thilo Hart, a faculty development colleague from FH Münster will present a most innovative approach practiced at the Wandelwerk. They focus on creating communicative opportunities for teachers. If you are interested get in touch with Tobias.zimmermann@phzh.ch

We look forward to seeing you in one of these events.

Best

Franziska and Mònica

 

 

 

  1. dayH

 

«Creativity in Learning – Revolutionizing Teaching through Design Thinking» on Jan. 19th, 2017, 13.30−17.30h

Dear Colleagues,

This short conference at University of Teacher Education in Zurich will be an opportunity to discuss creativity within the disci­pli­nes and practice ways of becoming more innovative in our teaching and learning through design thinking. With Prof. Dr. Suzi Jarvis from the Innovation Academy at University College Dublin, Ireland.

Find more information under https://phzh.ch/zhe-kurztagung or see Monica Feixas Blogpost here https://blog.phzh.ch/zhe/creativity-teaching-facts-fancy/

 

We would be happy to welcome you in January at PH Zürich!

 

Best,

Monica Feixas, Heinz Bachmann, Franziska Zellweger and the ZHE Team.

 

 

 

CAS Führen von Projekten und Studiengängen an Hochschulen – Anmeldeschluss 15. Dezember

Während die Hochschulgovernance breit diskutiert wird, übernehmen in der Mitte von Hochschulen viele Personen ganz selbstverständlich viel Verantwortung. Sie leisten zentrale Übersetzungsarbeit zwischen strategischen Vorgaben und operativer Expertenarbeit wie auch zwischen Verwaltung und Akademia.

Das modular aufgebaute Weiterbildungsangebot das das ZHE der PH Zürich zusammen mit der Hochschuldidaktik der Uni Bern sowie dem CEDAR der Uni St. Gallen, vermittelt diesen Akteuren in den Leistungsbereichen Aus- und Weiterbildung an Hochschulen massgeschneiderte didaktische und betriebswirtschaftliche Kom­petenzen. Zudem bietet es Raum zur Vernetzung mit Personen, die ähnliche Aufgaben wahrnehmen. Damit ermöglicht sie eine Professionalisierung der Tätigkeit an der Schnittstelle von Didaktik und Management an Hochschulen. Mehr Infos unter https://phzh.ch/cas-lsh

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr mögliche Interessentinnen und Interessenten in euren Hochschulen auf das Angebot aufmerksam macht. Gerne geben wir auch persönlich Auskunft.

Mit herzlichen Grüssen

Franziska Zellweger und Lydia Rufer

Kurztagung Prüfungen auf dem Prüfstand am 14. Januar 2016 in Zürich

Mit einer Keynote von Roland Tormey

Prüfungen und Assessments sinnvoll gestalten und platzieren, damit Studierende so viel und so intensiv wie möglich lernen – das ist nach wie vor eine Herausforderung für Lehrende und Studiengangsleitende. In den Vorträgen und Workshops dieser Kurztagung des ZHE der PH Zürich in Kooperation mit der Hochschuldidaktik der Universität Bern am 14. Januar 2016 geht es um grundsätzliche Überlegungen und konkrete Hinweise für kompetenzorientiertes Prüfen an der Hochschule. Weitere Informationen finden Sie auf der Tagungsseite.

Danke fürs Weiterleiten!

Franziska Zellweger & Lydia Rufer

 

 

Call for Papers Jahrbuch für Allg. Didaktik: Fokus 2016 Allgemeine Didaktik und Hochschule

Redaktionsteam: Gabi Reinmann, Michaela Gläser-Zikuda & Manuela Keller-Schneider

Die Geschichte der Hochschuldidaktik ist eng mit der Geschichte der Universität, dem Stellenwert

von Bildung, speziell von Bildung durch Wissenschaft, und ihrem Verhältnis zur Ausbildung

für akademische Berufe verwoben, ebenso mit dem Umbau und der Demokratisierung der Gesellschaft

und der Hochschulpolitik. Dieser Umstand hat es der Hochschuldidaktik bis heute

schwer gemacht, ein eigenes wissenschaftliches Selbstverständnis zu finden, mit dem sie ihren

Gegenstand und ihre Methoden aus genuin didaktischen Fragen heraus bestimmt, aber auch zu

eigenen Theorien gelangt. Eine historische Betrachtung der Hochschuldidaktik offenbart wiederholende

Pendelbewegungen in unterschiedlichen Zeitabständen, was ihr Selbstverständnis und

ihre wissenschaftliche Positionierung betrifft. Hochschuldidaktik wird heute sowohl zur (empirischen)

Bildungsforschung als auch zur Hochschulforschung und Wissenschaftsforschung gezählt.

Den Gegenstand der Hochschuldidaktik bilden Ziele, Inhalte, Methoden und Medien universitären

Lehrens und Lernens, deren Voraussetzungen und institutionelle Rahmungen sowie die reflektierte

und professionelle Gestaltung von Hochschullehre unter dem Anspruch von Bildung

durch Wissenschaft.

Digitale Medien und deren Möglichkeiten der Wissensvermittlung, der Erkenntniserarbeitung und

des wissenschaftlichen Diskurses haben viele mediendidaktische Projekte und Studien hervorgerbacht,

die nur langsam Anschluss an die hochschuldidaktische Forschung finden. Vor dem Hintergrund

der deutlichen Parallelen zur Allgemeinen Didaktik ist zudem erstaunlich, wie wenig

das Potenzial der Allgemeinen Didaktik für die Hochschule genutzt wird, und zwar gleichermaßen

für die theoretische Reflexion, die empirische Forschung sowie zur Entwicklung von Konzepten

für die Hochschule. Es stellt sich aber auch die Frage, ob und wie die Allgemeine Didaktik

von Entwicklungen in der Hochschuldidaktik profitieren könnte.

Das Themenheft greift dieses Defizit auf und sucht nach Beiträgen, die sich theoretisch, empirisch

und/oder konzeptionell mit der Beziehung zwischen Allgemeiner Didaktik und Hochschuldidaktik

beschäftigen.

Der Umfang der Beiträge sollte bei max. 35.000 Zeichen liegen.

Frist für die Einreichung von Beiträgen ist der 31.01.2016.

 

Mehr Infos hier: http://www.erziehungswissenschaft.uni-tuebingen.de/abteilungen/schulpaedagogik/jahrbuch-fuer-allgemeine-didaktik.html